Umzugsbedingungen für den Schützenfestumzug am 19.07.2020

Hallo liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Komitee der Schützengesellschaft Bröckel/Wiedenrode ist bereits seit Monaten am Planen, um gemeinsam ein tolles Schützenfest 2020 zu erleben. Wie man hört, wird auch bereits an vielen Orten geplant, gesägt, gehämmert usw. um wieder mit fantastischen Wagen am großen Festumzug teilzunehmen. Daher zur Information die Umzugsbedingungen des Landkreises Celle für den Bunten Festumzug am 19.07.2020.

Umzugsbedingungen für den Schützenfestumzug am 19.07.2020

Vorrausetzung für die Teilnahme am Festumzug ist der Besitz einer Festschleife. Dieses gilt für alle, die auf einem Wagen oder als Fußgruppe teilnehmen.

1. Es darf jeweils nur ein Anhänger mitgeführt werden.

2. Die Aufbauten müssen sich in einem Statisch festen Zustand befinden, der auch während der Fahrt – insbesondere Kurvenlage- garantiert ist!

3. Die Breite des Aufbaus sollte nicht wesentlich die Breite des Wagens überschreiten, gleiches gilt für die Länge. Die Höhe darf 4 m nicht überschreiten , höhere Aufbauten sind klappbar zubauen.

4. Für jede befördernde Person muss eine Sitzgelegenheit ( Strohballen reicht )vorhanden sein. Werden Bänke und Stühle verwendet, so müssen diese festverschraubt sein. Die Seitenwände müssen die Sitzfläche um mindestens 50 cm in der Höhe überragen. Falls erforderlich sind Aufsatzbretter anzubringen!

5. Durch Anbringen der Seitenwände, welche bis kurz über den Boden reichen sollten, ist zu vermeiden, dass besonders Kinder unter den Wagen gelangen.

6.Der Führer der Zugmaschine muss mindestens die Fahrerlaubnis Klasse 3 bzw.BE besitzen.

7. Bei der Beförderung von Personen darf nur im Schritttempo gefahren werden.

8. Während der Fahrt darf keine Person stehen.

9. Personen, die wegen Alkoholgenuss möglicherweise während der Fahrt auf dem Anhänger zu Schaden kommen können, dürfen nicht befördert werden.

10. Das Hinauswerfen von Gegenständen aller Art vom Anhänger ist Verboten.

11. Alkoholhaltige Getränke dürfen nicht mitgeführt werden.

12. Das Mitführen von zusätzlichem Kraftstoff aller Art (entzündbar) im Kanister ist nicht gestattet. Das Betanken von Fahrzeugen, Generatoren etc. darf nur außerhalb der Umzugsstrecke erfolgen.

13. Beim Anhalten auf öffentlichen Straßen darf nur an der Stirnseite und der dem Verkehr abgewandten Seite ausgestiegen werden.

14. Der Aufgang ist fest zu montieren. Anstellleitern und Strickleitern sind verboten.

15. Den Anweisungen der Schützengesellschaft bezüglich Fahrstrecke, Halten, Parken und Lautstärkeregelung ist Folge zu leisten.

16. Pro Wagen ist ein „Wagenverantwortlicher“ zu benennen, der die Umzugsbedingungen gegenzeichnet und alle Auflagen und Bedingungensämtlichen Mitfahrern und insbesondere dem Fahrer vor Antritt der Fahrt bekanntgibt. Er ist ebenso für die erforderliche Bescheinigung der Versicherung verantwortlich und hat diese bis zum u. g. Termin vorzulegen.

Zwingend erforderlich ist eine Genehmigung der Versicherung für den Einsatz der Zugmaschine zur Personenbeförderung im Festumzug am 19.07.2020 Es sind nur zugelassene Zugmaschinen möglich, also keine mit Kurzzeitkennzeichen oder Roter Nummer. Diese ist im Original bis zum 28.06.2020 bei Mario Schmidt abzugeben .Für  telefonische Rückfragen bitte 05144 -8953 oder 0172-5159798 bzw per Mail an   mario.schmidt@vgh.de